Leistungen:

Unterkunft und All Inclusive Verpflegung  mit Transfer, Reiseführer,  Reisegebühr.

Reiseveranstalter: Wild Carpathia Adventure SRL, J39/654/2013, Focsani, Rumänien

Preis: 950 Euro pro Person

Minim 2 Personen

Inklusive Ausrüstung:

Fernglas, Kompass, Karte, Campingausrüstung, Schlafsack, Hängematte usw.

Sie bekommen auch  kleine Reiseführer mit wilden Tieren  aus Karpaten und eine DVD mit Bilder und Dokumentarfilmen von Lepsa Gebiet.  Während  ihres Aufenthaltes haben Sie Zugriff zu der Bibliothek von unserem Reisebüro.

Persönliche Ausrüstung:

Wir schlagen  Ihnen vor, dass Sie Ihre eigene Fernglas  bringen mit. Bringen Sie auch Sonnenbrille und  Creme mit UV-Schutzfaktor mit.

Die Kleidung muss warm sein, darunter: lange Hosen, Polartec Bluse, Thermo-Unterwäsche, undurchlässige Kleidung.

Offensichtlich sind  ein Paar bequeme und wasserdichte Stiefel ein Muss! Vergessen  Sie nicht andere persönlichen Sachen , z.B. Medikamente, bei Ihen zu haben.  Nehmen Sie unbedingt mehrere Speicherkarten für die Kamera mit!

Zusatzkosten

Die Flugscheine,  Reiseversicherung und  die Reiseandeken  sind nicht im Preis inbegriffen.

Übersicht des Reise

In einer ausgezeichneten Region,wieman nur in Karpaten finden könnte, überlebt die Tradition des Hirtenlebens.

Seit Hunderten von Jahren ist das Hirtenleben eine alte Tätigkeit im Karpaten und die schwere Arbeit, die Mühe ist kompensiert durch die Zufriedenheit und Befriedigung  von dieser alten Arbeit.

Die Viehzucht ist eine Tätigkeit, die in den Karpaten herrscht. In diesem Bereich  wachsen die Menschen Vieh  in sogenannten Kammern, die temporäre Siedlungen in der warmen Jahreszeit verwendet werden.

Hier in diesen Kammern, bereitet man ein traditionelles Produkt, das sehr gut und spezifisch für diese Region ist.Dieses Produkt  ist also  bekannt als Vrancea Käse.

Wenn die Schäfer den Sonnenaufgang  sehen und ihren Kühe und Schafe hören, wie sie von dem Grass mit Tau bissen, fühlen sie so stolz darauf und glücklich.

Und wenn die Schäfer Lob von dem Kunden für den traditionellen Geschmack von den Produkten erhalten, hast du als  Schäfer so viele Energie und bist du auch motiviert um deine Arbeit fortzusetzen.

Wenn Sie für sieben Tagen diesen alten, einfachen und ruhigen Lebensstill genießen möchten, müssen Sie an diese Tour, die von unserer Agentur organisiert wird, teilnehmen.

Tag 1- Bukarest- Barsesti

Man beginnt die Tour in Rumäniens Hauptstadt, Bukarest. An der Landung im Henri Coanda Flughafen von Bukarest, treffen Sie sich mit Ihrem Reiseführer, der Sie während des Urlaubs begleiten wird

Wir  fahren nach Lepsa Dorf (ein kleines Dorf in den Karpaten) für ca. 3 Stunden.

Bei Ankunft in Barsesti machen wir zusammen eine Einführung des folgenden Abenteurs. Im Barsesti sind Sie eingeladen auszurühen und ein traditionelles Abendessen zu geniessen.

Tag 2 – Barsesti-Sura- der Schafstall von Chirila Familie

Nach einem leckeren Frühstück  sind  Sie vorbereitet um den Schaffstal von der Chirila Familie zu besichtigen.

Obwohl  von dem  Dorf  Barsesti  bis zum Schafstall  ein schwieriger Weg  mit großen Felsbrocken ist,  geht die Chirila  Familie jeden Tag  fleißig  zum Schaftstall  fertig zu arbeiten.

Sura Hügelgebiet ist so schön und malerisch , aber er lockt wilde Tiere, die gelegentlich  herum den Schafstall kommen und sogar die Schafe angreifen. Deshalb haben hier Leute völligmit dem Zusammenleben mit größten Raubtieren der Karpaten angepasst.

In diesem Tag gehen Sie zusammen mit den Schäfern und den Hirten um die Schafe zu weiden und gegen die Raubtiere zu schützen.

Während des Tages lernen Sie die Brauchtümer von den Schäfern.

Zweitens werden Sie die übersetzen Geschichten  von dem Reiseführer zuhören. Sie werden auch Lieder, die an Hirtenflöte gesungen werden,  zuhören. Mit  einembisschen Talent lernen Sie auch  die Flöte zu spielen.

Das Mittagessen wird ein tradionelles sein, so wie die Schäfer essen: mit Schnaps vor der Mahlzeit, mit Frischkäse , grünen Zwiebeln, Rauchfleisch, und mit einer Kanne von kalten Wasser von der Quelle.,

In diesem entspannten Tag haben Sie die Möglichkeit, während Sie die Schafe weiden, einen Großteil der Biodiversität der Karpaten  zuentdecken. Die Schäfer und Ihr Führer werden verschiedene Arten von Pflanzen, Bäumen, Vögeln, Wirbellosen, Amphibien, Reptilien und Säugetiere Ihnen zeigen.

Nach einem langen Tag, in den Sie zahlreiche Kenntnisse herausgefunden haben, istnun die Zeit zum Schafstall zurückgehen.

Auf dem Schafstall  erfahren  Sie  die Technik der Milchschaf von den Schäfern, die diese Tätigkeit seit Jahrzehnten üben .

Dieser  wunderbare Tag endet  mit einem leckeren Abendessen, mit traditionellen Produkten, die in diesem Schaftstall hergestellt werden. Der Abend geht weiter mit Geschichten über das Leben imSchafstall, Begegnungen mit Wildtieren und die Angriffe von Großraubtieren  herum den Schafstall.

Sie werden im Schafstall von der Chirila Familie übernachten, woSie einen ausruhigen und erholsamen Schlaf   haben werden.

Tag 3 – Der Schafstall der Chirila Familie-Cabalasu- der temporäre Schafstall

Der Morgen beginnt mit einem leckeren Frühstück. So werden Sie die Kraft haben um  bis zum temporären Schafstall zu steigen.

Auf dem Weg zum Schafstall  werden Sie von einem Reiseführer begleitet und Sie werden viele Informationen über die Sehenswürdigkeiten  erhalten.

Am Mittagessensind  Sieschon auf dem Schafstall  angekommen und  die Schäfer warten auf Sie mit dem bereiten Essen.

Nach dem Essen, werden Sie viele Informationen über die  Bräuche des Hirtenlebens entdecken und die Schäfer wird Ihnen erklären warum der Schafstall nur temporär benutzt wird.

Hier werden wir die Schäfer helfen um einige spezifischen Produkte vorzubereiten: Quark, Käse und anderen. So  lernen Sie   archaische Techniken zur Herstellung dieser wunderbaren Produkten.

Nach dem Essen,  gehen Sie  die Schafe zu sehen und treffen Sie sich  auch mit den Schäfern. Hier erfahren Sie mehr über diese Orte direkt von den Schäfern, dann gehen Sie zurück zu dem Schaftstall der Chirila Familie.

Auf dem Schafstall bereiten Sie für das Abendessen vor, weil es die letze Nacht bei unseren Gästen ist.  Es wird eine  besondere Nacht sein und  Sie werden die besten traditionellen Produkten geniessen. Ein perfekter Abend kann ohne  rumänische Musik und Tanz nicht sein und Sie sind unserer Ehrengast an dieser Feier.

Nach dieser Feier werden Sie bei dem Schafstall der Familia Chirila übernachten.

Tag 4 – Der Schafstall der Chirila Familie- Soveja- die Kammer der Barbalau Familie

Sie  werden den Morgen ein bisschen später beginnen, wenn die Feier letzen Abend  zu viel Zeit gedauert hat. Sie werden den Frühstück geniessen und danach Sie sind  fertig um ein neues Gebiet von den Karpaten zu entdecken.

Wir werden ca. 70 Km nach Soveja fahren und  Sie haben  die Möglichkeit unglaubige Lanschaften zu entdecken.

Im Soveja besichtigen Sie die Werkstätten von den Handwerken und von hier könnten Sie Souvenirs nach Ihrem Wunsch kaufen.

Sie werden auch die Gelegenheit haben um zu lernen, wie man alle diesen Werkzeuge verwendet kann. Sie könnten auch traditionelle rumänischen Handwerke unter der direkten Anleitung  von den Meistern schaffen.

Die Zeit verging schnell  mit dieser Besuchung und wir müssen zur Unterkunft  fahren.

Am Abend erreichen wir  die Kammer von  der  Bălbărău Familie  und  Sie  nehmen  hier das Abendessen.

Sie werden  bei dieser Familie die Nacht verbringen. Nächsten Tag haben Sie genug Zeit um die Umgebung  zu entdecken.

Tag 5- die Kammer von der Barbalau Familie

Der Kammer von der Bălbărău Familie liegt  auf dem Orjoaga Hügel, im Soveja Gebiet, deren Namen  unterschiedliche Bedeutungen  haben.

Wenn Sie am Morgen aufstehen werden und draussen gehen , entdecken Sie  eine schöne Landschaft mit sonnigen Wiesen, bunte Blumen und Tiere, die rühig weiden.

Sie beginnen den Morgen mit einem gesunden Frühstück, der traditionellen Produkten enthalt. Sie werden ein bisschen später entdecken, wie man diese Produkte vorbereiten kann.

Nach dem Früstück werden Sie die Bewohner von dieser Kammer kennen lernen. Diese Leute schätzen die alte Tradition, die warme Sonne und die Tiere.

Sie werden ihnen mit den täglichen Aufgaben helfen und sie werden lernen, wie man den berühmten geräucherten Käse vorbereit kann.

Am Abend gehen Sie zusammen mit den Familienoberhaupt zu einer Beobachtungshütte  und   hier  werden Sie die wilde Tiere bemerken. Mit ein bisschen Glück könnten Sie  auch die grossen Raubtiere beobachten, z. B: der Wölf,  Bär und Luchs.

Danack kommen Sie zurück zur Kammer und geniessen Sie  ein leckeres Abendessen.


Tag 6 – die Kammer von der Barbalau Familie

Heute bereiten Sie zusammen mit der Bălbărău den Käse und er wird bis zum Mittag geraucht.

Nach dem Mittagessen besichtigen Sie die Umgebung zu Pferd oder mit dem Fahrrad  ,begleitet bei dem Ihrem Reiseführer und  einem Mitglieder der Familie.

Am Abend gehen wir zurück zur Kammer für das Mahl und Sie werden  diese Zeit mit traditionelle Musik geniessen.

Tag 7 – Soveja-Bukarest

Der  Anfang des Tages  hängt von Ihrer Abfahrt  ab.  Atmen Sie frische Bergluft zum letzen Mal ein und fahren Sie nach Bukarest.